Zum Hauptinhalt springen

Control plus – Technologie Pakete

Control plus – Technologie Pakete

Intelligente Funktionserweiterungen für maximale Effizienz

Die hohe Vielfalt der Automatisierungstechnik führt zu komplexen und heterogenen Steuerungstopologien: Häufig kommen beispielsweise unterlagerte Subsysteme bei der Bildverarbeitung, Robotik oder auch Messtechnik zum Einsatz. Diese bieten jedoch nur selten die Möglichkeit, Informationen oder Engineering Daten aus der Steuerungstechnik zu übernehmen.

Zusätzlich erfordern die Systeme sehr viel Expertise: Sowohl im Maschinenbau als auch im Maschinenbetrieb werden dafür dauerhaft spezialisierte Fachkräfte benötigt. Eine effizientere Lösung bietet Control plus mit intelligenten Funktionserweiterungen. Diese lassen sich per Software einfach auf dem Automatisierungssystem lizenzieren und sind direkt an das Laufzeitsystem, die Visualisierung und die Engineering Daten angebunden.

Intelligente Funktionserweiterungen für maximale Effizienz
Integrated Vision – optische Qualitätskontrolle direkt auf der SPS

Integrated Vision – optische Qualitätskontrolle direkt auf der SPS

Integrated Vision bringt die Bildverarbeitung auf die SPS: Die HDE2-Runtime führt Bildverarbeitungsprozesse bei minimalen Hardware- und Installationskosten direkt auf der SPS aus. Bildverarbeitungsapplikationen, die eine hohe Rechenleistung benötigen, lassen sich dabei ohne Softwaremodifikation durch einfache Konfiguration auf einen Zusatzrechner auslagern. SPS und Bildverarbeitung kommunizieren über den OPC-UA-Server der SPS miteinander, wodurch Integrated Vision freigegebene SPS-Variablen direkt lesen und schreiben kann. Bilder und Ergebnisse werden in der Control plus HMI visualisiert.

Integrated  Dispensing - Dispensprozess auch ohne fundierte CNC-Code Kenntnisse

Integrated Dispensing – Dispensprozess auch ohne fundierte CNC-Code Kenntnisse

Einen Dispensprozess auch ohne fundierte CNC-Code Kenntnisse planen? Im Prozesseditor des Technologiepakets Integrated Dispensing ist das dank einfacher Befehle und integrierter Bahnvisualisierung kein Problem. Die Dispensbahn und ihre Mengenverteilung lassen sich im Prozesseditor unabhängig vom Steuerungsprogramm ändern oder neu erstellen. Der Prozesseditor ist sowohl als HMI App, als auch als Desktopapplikation nutzbar. Einen einfachen Zugriff auf die Daten des Prozesseditors in der SPS ermöglicht das PDL-Add-on. Ein vorinstalliertes Beispielprojekt sorgt für einen besonders leichten Einstieg in die Applikation.

Integrated Robotics – Roboterprogrammierung aus einem Guss

Integrated Robotics – Roboterprogrammierung aus einem Guss

Einen Roboter anzubinden erfordert sehr spezifisches Wissen: Üblicherweise bedarf es speziell ausgebildeter Expertinnen und Experten, die Roboter programmieren und von der SPS aufrufen. Mit Integrated Robotics reduzieren Sie den Bedarf an herstellerspezifischem Programmier-Know-how für Ihre Roboter. Integrated Robotics erweitert dazu die Schnittstelle zur SPS zur punktbasierten Kommunikation. Die daraus entwickelte API ermöglicht eine variable Programmierung des Roboters direkt in Ihren SPS-Schrittketten. Durch die Unterstützung von Koordinatensystemen sowie umfassender Verwaltung von Werkzeugen, lassen sich Roboter unabhängig vom Hersteller standardisiert einbinden.

Vorgefertigte, nutzerfreundliche HMI-Oberflächen ermöglichen ein intuitives Einlernen des Roboters sowie schnelles Nachlernen direkt in der Anlagenvisualisierung. Fehlermeldungen der Roboter kann die Stations-HMI an einer zentralen Stelle anzeigen. Durch die Integration in Nexeed Automation steht eine Anbindung an alle Information Services direkt zur Verfügung.

Klaus Kamps Abteilungsleiter Technische Funktionen im Bosch Werk in Ansbach

Dank Integrated Robotics sprechen selbst Roboter unterschiedlicher Hersteller die gleiche Sprache, was Programmieraufwände minimiert.

KLAUS KAMPS ABTEILUNGSLEITER TECHNISCHE FUNKTIONEN IM BOSCH WERK IN ANSBACH

Ihr Kontakt zu uns

Montag - Freitag, 09:00 - 16:00 Uhr

Schreiben Sie uns eine E-Mail